Ultraschalluntersuchungen bei Frauenarzt Dr. Wisleitner in Wien


In meiner gynäkologischen Praxis in 1050 Wien liegt einer meiner Schwerpunkte auf der Untersuchung mittels Ultraschalles. Durch meine Ausbildung mit IOTA-Zertifizierung, ÖGUM Stufe II, sowie Zertifizierung nach FMF London kann ich eine der höchsten Qualifizierungsstufen im Bereich des Ultraschalles aufweisen.

Sowohl in der tagesdiagnostischen Ordination als auch in der Schwangerenbetreuung ist der Ultraschall ein besonders wichtiges Instrument, um Veränderungen im Bauch- und Beckenbereich rasch zu erkennen. Durch meine IOTA-Zertifizierung kann ich mittels Ultraschalles und speziell entwickeltem Beurteilungsbogen ein Tumorgeschehen sehr schnell in gut- oder bösartig differenzieren und gegebenenfalls rasch reagieren. In nächster Zukunft wird es anhand der gerade in Entwicklung befindlichen IETA-Kriterien möglich sein, Schleimhautveränderungen der Gebärmutter  in gutartig und bösartig zu differenzieren.

Gynäkologischer Ultraschall bei Frauenarzt Dr. Wisleitner

Die vaginale Ultraschalluntersuchung gehört mittelweile zu den Standard-Untersuchungen beim Frauenarzt. Mit der schmalen Sonde, die über die Scheide eingeführt wird, lassen sich alle Organe des kleinen Beckens (Eierstöcke, Gebärmutter, die Scheide, die Harnblase und der Douglas-Raum) begutachten und etwaige Strukturveränderungen (z.B. Zysten an den Eierstöcken oder Myome an der Gebärmutter) präzise darstellen. Anhand von bestimmten Berechnungen lassen sich zusätzlich Voraussagen treffen und die Veränderungen in gut- oder bösartig differenzieren.

Ultraschall in der Schwangerschaft bei Frauenarzt Dr. Wisleitner

Die exakte Feststellung einer Schwangerschaft ist mit einem Ultraschall in einem sehr frühen Stadium möglich. Bereits ab der 6. Schwangerschaftswoche lässt sich bereits der Herzschlag des Ungeborenen darstellen. 

In der Schwangerschaft wird die Ultraschalluntersuchung zur laufenden Kontrolle der Entwicklung des Babys durchgeführt. Sie ist eine sichere Methode, die wichtige Details zum Verlauf der Schwangerschaft sowie zu den Befindlichkeiten des Embryos liefert.

Etwa bis zur 12. Schwangerschaftswoche wird die Ultraschalluntersuchung vaginal durchgeführt. Dabei wird eine schmale Sonde in die Scheide eingeführt, um das Embryo möglichst klar sehen zu können.

Bei späteren Untersuchungen erfolgt die Ultraschalluntersuchung meistens über den Bauch. Dabei wird der Schallkopf mit Gel über die Bauchdecke der Schwangeren bewegt. Im Gegensatz zum vaginalen Ultraschall wird beim Ultraschall über den Bauch ein größeres Blickfeld erzeugt.

Natürlich ist das Erleben und das Sehen des Wachstums und der Veränderungen von einem kleinen reiskorngroßen Gebilde mit Blinken (Herzschlag) an Anfang einer Schwangerschaft bis hin zur Entwicklung eines reifen Kindes zudem ein wunderbares Erlebnis für die werdenden Eltern.  

Wenn ich etwas für Sie entsprechend meinem angebotenen gynäkologischen Leistungsspektrum tun kann, rufen Sie an.

Anfahrt planen

Dr. Raimund Wisleitner

Schönbrunnerstraße 107/1
1050 Wien

Termin vereinbaren

Links

Website von Babyschall: